Geschichte Lumimart

1992        Gründung in Lausanne mit zunächst dreisprachigem Firmennamen (Lumimarkt, Lumimarché,
                Lumimercato)
                Eröffnung der ersten Filiale in Spreitenbach, danach folgten Dübendorf, Ittigen, Kriens, Pratteln,
                Romanel, St. Gallen

1998        Namenswechsel auf Lumimart für alle Sprachregionen

Bis 2002    Weitere Expansion auf 15 Standorte in der Deutschschweiz und der Romandie

2001        Lancierung eines ersten Internet-Auftritts der Website www.lumimart.ch inklusive einem
                einfachen Online-Shop

2002       Verkauf der Lumimart AG an Toptip
                Weitere Expansionstätigkeit inklusive in Toptip integrierter Filialen

2011         Neuer Online-Shop-Auftritt

2016        Neuer Online-Shop-Auftritt mit Cross-Channel Funktionalitäten
                Lumimart umfasst ein Netz von 33 Filialen, davon 17 in Toptip integrierte und 16 Standalone